Bitte wählen sie ein für sie interessantes Thema oben aus

Aus dem Kirchenvorstand der Luthergemeinde Plauen

Gemeindeversammlung
Im Anschluss an den Gottesdienst am 28. Januar versammelten sich ca. 80 Gemeindeglieder im Luthersaal zur Gemeindeversammlung. Die Kirchenvorsteher standen Rede und Antwort über verschiedene Themenbereiche. Erneut hat das Thema "Struktur" die Versammelten beschäftigt. Der Beschluss der Herbstsynode wurde erklärt, und verschiedene Stellungnahmen wurden abgegeben. Daneben gab es diese Liste von Anregungen und Themen, die der Kirchenvorstand in den nächsten Monaten mit auf seine Tagesordnung nehmen wird: • Anregung zu Gemeindewanderung-Angeboten • Neuer Aufbruch zum Seniorenkreis 65+ • Fair gehandelter Kaffee in der Gemeinde? • Neue Lieder im Gottesdienst - auch möglich mit Noten, wenn sie über den Beamer angezeigt werden? • Gottesdienstzeit verändern - eine Umfrage im Kirchenblatt starten? • Hauskreisarbeit Die engagierte und auch lebhafte Gemeindeversammlung endete mit der Liedstrophe: "Lass mich dein sein und bleiben…."


Kreuzigungsbild im Altar
Das Gemälde der Kreuzigung Christi im Altar unserer Lutherkirche ist seit Jahren überaus geschädigt und zerstört. Gegenwärtig ist eine Fotographie des Originals eingebaut, das evtl. dem Künstler Peter Pernaun zugerechnet werden könnte. Diese wird jedoch noch weiter an Farbkraft nachlassen. Daher hat der Kirchenvorstand nach unzähligen Beratungen, auch mit dem Denkmalamt, beschlossen, nun eine malerische Kopie durch das Atelier und Restaurierungswerkstatt Großmann, Radebeul, anfertigen zu lassen. So kann auf Dauer die Einheit des Altars erhalten werden, ohne sich dem Risiko von explodierenden Kosten und einem Scheitern eines Restaurierungsversuches des Originals auszusetzen. Die Kosten zur Anfertigung einer hochwertigen Kopie belaufen sich auf ca. 4500 Euro. An dieser Stelle Dank für alle auch in den vergangenen Jahren eingegangenen Spenden für dieses Vorhaben.



Stühle im Luthersaal
Wir können nun mitteilen, dass wir die Gesamtsumme zur Finanzierung der neuen Stühle im Luthersaal erreicht haben. Wir haben sogar ca. 300€ mehr als benötigt erhalten. Dies werden wir für die Restkosten "Kleinarbeiten im Luthersaal" mitverwenden. Herzlichen Dank allen, die daran mitgewirkt haben, dass die Erneuerung des Saales auch durch die neuen Stühle solch einen zukunftsweisenden Charakter erhalten hat. Viele Stimmen bestätigen die Stuhlauswahl und bekunden die Dankbarkeit über die nun gute Sitzposition. Einige der alten Stühle konnten innerkirchlich weiterverwendet werden, so zum Beispiel im Altarraum der Dorfkirche in Dobia / Thür und im Diakonenhaus in Moritzburg. Zugleich danken wir Friedemann Leutsch, der zusammen mit David Prochnau den nun passenden und modernen Beamer im Luthersaal installiert hat.


Friedhofsverwalterhaus
Nachdem wir in den Planungen für dieses Vorhaben seit Jahren nicht zum Ziel gekommen sind, hat der Kirchenvorstand beschlossen mit einem Generalauftragnehmer das Projekt zu realisieren. Fa. Rudolph wurde beauftragt und fertigt nun auf den Grundlagen der Planungen durch die Bauplanung Plauen das Konzept an. Wir hoffen, in den kommenden Monaten den ersten Spatenstich tun zu können und danken vor allem unserem Friedhofspersonal unter der Leitung von Herrn Alexander Schwarz für die Geduld und Improvisationsgabe. Zugleich hoffen wir auf Preise, die wir trotz der guten Baukonjunktur mit dem gegebenen Budget treffen können.


Kirchenvorstandsvorsitzender:
Guntram Prochnau
08606 Taltitz - Weischlitzer Str. 39A

Tel.:037421 29837